zurück

Art-Invest Real Estate erwirbt Büro-Portfolio im Münchener Osten

Das Gleko-Portfolio umfasst zwei Bürogebäude mit Gesamtmietfläche von rund 18.000 Quadratmetern.

Die
Die "Gleko-Häuser" im Münchener Osten (Bild: Art-Invest)

Art-Invest Real Estate hat die im Markt als „Gleko-Häuser“ bekannten Büroobjekte im Münchener Osten erworben. Das Portfolio umfasst zwei Bestandsgebäude sowie ein Parkplatzgrundstück. Bei den Verkäufern handelt es sich um die Gleko Wohnbau GmbH Grundbesitz KG.

Tobias Wilhelm, Leiter der Münchener Niederlassung der Art-Invest Real Estate: „Mit dem Erwerb des Portfolios konnten wir uns zwei vielversprechende Bestandsobjekte in einem der dynamischsten Viertel Münchens sichern. Wir erweitern mit dem Ankauf des Portfolios neben Atlas und der Quartiersentwicklung „Die Macherei“ sowie dem „SZ Tower“ konsequent unser Engagement im Münchener Osten.“

Ein Objekt befindet sich in prominenter Lage in der Rosenheimer Straße 139 unweit des Münchener Ostbahnhofs im neu entstehenden Stadtquartier „Werksviertel“ und verfügt über eine Gesamtmietfläche von circa 9.000 Quadratmetern. Das zweite, direkt an das Neubauareal der Bavaria Towers angrenzende Bestandsgebäude in der Hohenlindener Straße 1 umfasst eine Gesamtmietfläche von ebenfalls rund 9.000 Quadratmetern. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich das Parkplatzgrundstück mit einer Grundstücksfläche von circa 2.000 Quadratmetern. Beide Bestandshäuser eignen sich durch ihre Erschließung für eine kleinteilige Vermietung und zeichnen sich durch ihre diversifizierte Mieterstruktur sowie die gute infrastrukturelle Anbindung aus.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion rechtlich von GSK Stockmann und technisch von Allbrings + Müller beraten. Auf Seiten des Verkäufers war die SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft und von steuerlicher Seite CMS Hasche Sigle beratend tätig.

16.04.2019