zurück

Architekturbüro Meyerschmitzmorkramer wird aufgeteilt

Nach 15 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit entschlossen sich Holger Meyer und Caspar Schmitz-Morkramer, das auf über 170 Mitarbeiter und sechs Standorte angewachsene Architekturbüro zu teilen.

Holger Meyer und Caspar Schmitz-Morkramer (Foto: AKIM photography)
Holger Meyer und Caspar Schmitz-Morkramer (Foto: AKIM photography)

Das neue Jahr hat für das Architekturbüro meyerschmitzmorkramer (msm) große Veränderungen gebracht. Das renommierte Kölner Büro, das von Holger Meyer und Caspar Schmitz-Morkramer geführt wurde, existiert nicht länger. Stattdessen werden die mittlerweile bestehenden sechs Standorte aufgeteilt.

Künftig wird Holger Meyer mit Gregor Gutscher unter "holger meyer architekten" die Standorte Frankfurt, München und die Gesellschaft in Bukarest leiten. Die Standorte in Köln, Düsseldorf und Hamburg werden von Caspar Schmitz-Morkramer unter dem Namen "caspar.schmitzmorkramer" fortgeführt.

msm gehörte in Deutschland zu den renommiertesten Büros. Auf der letzten Mipim etwa erhielt ihre Planung für das Tagungszentrum Michaelsberg in Siegburg den Award "Best Hotel & Tourism Resort" und den "Special Jury Award". Zu den Projekten des Büros gehören unter anderem: Neuer Wall 69 (Hamburg), Theresienhof (München), Kölnturm (Köln), Gateway Gardens (Frankfurt) und etliche weitere.

24.01.2019