zurück

Altus Group Innovationbericht Gewerbeimmobilien 2020

SPONSORED CONTENT - Zum fünften Mal in Folge hat Altus Group ihren neusten Innovationsbericht der Gewerbeimmobilienbranche veröffentlicht. Die Studie gibt einen Ausblick auf Technologietrends und hebt hervor, wie sich die aktuelle digitale Transformation auf diese globale Branche auswirkt.

CRE Innovation-Report-2020-Cover-634x346

Altus Group, ein führender Anbieter von Software- und Datenlösungen sowie unabhängigen Beratungsdienstleistungen für die globale Gewerbeimmobilienbranche, hat Ende Januar ihren jährlichen Innovationsbericht veröffentlicht.

Die Studie gibt einen Ausblick auf kommende Trends im Gewerbeimmobiliensektor und zeigt, dass 2020 durch PropTech- Konsolidierungen, disruptive Technologien wie z.B. Online-Marktplätze, sowie einer steigenden Bedeutung von Datenstrategien in Unternehmen geprägt sein wird.

Die Ergebnisse basieren auf einer weltweiten Befragung von 400 Führungskräften aus dem Gewerbeimmobilienbereich und zeigen, dass sich die Branche an einem Wendepunkt befindet. Erstmals erkennt die Mehrheit der Befragten den disruptiven Einfluss von PropTech und geht davon aus, dass fortschrittliche Technologien aktuelle Herausforderungen potenziell lösen können.

Die wichtigsten Erkenntnisse auf einem Blick

Plattformen und Automatisierung:

  • PropTech-Online-Plattformen haben deutlich an Attraktivität gewonnen. 61% der Führungskräfte sagen, dass diese wesentliche disruptive Auswirkungen auf die Gewerbeimmobilienbranche haben werden.
  • Die Befürchtung, dass durch die Automatisierung Arbeitsplätze wegfallen werden, ist weiterhin präsent (75%), jedoch stellt die Automatisierung auch eine Gelegenheit dar, neue Arbeitsplätze in der Branche einzuführen (71%) oder Aufgaben in Gebiete mit einer höheren Wortschöpfung zu verlagern (67%).

Datenstrategien:

  • Das Datenmanagement bleibt weiterhin komplex und herausfordernd – insbesondere bedingt durch fragmentierte Datenquellen und Datenduplizierungen. 45% der befragten Führungskräfte sagen aus, dass ihre Teams bereits mindestens 15% bis mehr als 25% ihrer Zeit damit verbringen, Daten zu verwalten.
  • Da die Gewerbeimmobilienbranche in hohem Maße auf Daten angewiesen ist, priorisieren Führungskräfte nach und nach die Datenstrategien in Unternehmen. Acht von zehn Gewerbeimmobilienfirmen verfügen jetzt über einen leitenden Chief Data Officer oder einer Führungskraft mit vergleichbarer Funktion – eine Tendenz, der sich jedoch nur langsam durchsetzt.
   

Konsolidierung:

  • Der Trend zur Konsolidierung von PropTech wird sichtbar und ist laut 89% der Befragten erforderlich, damit die PropTech-Branche den Bedürfnissen der Gewerbeimmobilienindustrie gerecht wird.
  • Immobilienmanagement, Immobilientransaktionen sowie Finanz- und Kreditunternehmen gehören zu den PropTech-Bereichen, in denen eine Konsolidierung am wahrscheinlichsten ist.
 

Laden Sie den Bericht herunter und diskutieren Sie die Ergebnisse mit uns

Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen.

Sie möchten die Ergebnisse mit uns besprechen? Melden Sie sich bei uns unter per E-Mail (argus@altusgroup.com) und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

30.03.2020