zurück

Alpha Real Estate kauft 189 Wohnungen

Der Mannheimer Asset- und Investment Manager hat Transaktionen in Bielefeld und Amberg vollzogen.

alpha
Angekaufte Immobilien im bayerischen Amberg (Bild: Alpha Real Estate Group)

Die Alpha Real Estate Group hat in Bielefeld und im bayerischen Amberg 189 Wohneinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rund 11.000 Quadratmetern gekauft. Über die Kaufpreise wurde zwischen den jeweiligen Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Der Ankauf in Bielefeld umfasst ein rund 8.800 Quadratmeter großes Wohnportfolio mit 147 Einheiten sowie 27 Garagen. Die in den 1950er Jahren errichteten Gebäude sind über das Stadtgebiet verteilt. Verkäufer des Portfolios ist ein international agierender Wohnbestandshalter aus Skandinavien, der von der Skjerven Group aus Berlin beraten wird. Die Berliner Kanzlei Bottermann|Khorrami LLP hat den Verkauf der Objekte auf Seiten des Verkäufers rechtlich begleitet.

Ende Dezember 2019 hatte die Alpha Real Estate Group 42 Wohnungen im bayerischen Amberg, östlich von Nürnberg angekauft. Die insgesamt sieben Immobilien verfügen über eine Gesamtmietfläche von knapp 2.200 Quadratmetern. Veräußert wurden die im Jahr 1953 gebauten Mehrfamilienhäuser von der in Fürth ansässigen P&P Gruppe.

„Auch in Zeiten wie diesen halten wir weiterhin an unseren Wachstumszielen fest und sind deshalb nach wie vor aktiv auf der Suche nach Wohnanlagen, die in unser Ankaufsprofil passen“, sagt Steven Nollau, Head of Acquisition der Alpha Real Estate Group.

Beide Transaktionen wurden rechtlich auf Käuferseite von der Frankfurter Anwaltskanzlei HauckSchuchardt begleitet.

22.04.2020