zurück

Allianz Real Estate braucht neuen obersten Risk Manager

Dr. Hauke Brede tritt bei der Allianz Real Estate nach siebenjähriger Leitung der Risk Managament Funktion als Mitglied des Executive Committee und Chief Risk Officer zurück. Er wird das Unternehmen Ende des Jahres verlassen.

Die Allianz Real Estate hat bekanntgegeben, dass Dr. Hauke Brede als Mitglied des Executive Committee und Chief Risk Officer Ende des Jahres zurücktritt. Brede hatte die Risiko-Abteilung des Unternehmens geprägt und weltweit um die Geschäftsfelder Equity, Debt und indirekte Investments erweitert. Die Einführung von globalen Risikobewertungstools, universellen Standards für das Underwriting und Frühwarnsystemen waren für die Expansion der Allianz Real Estate in den vergangenen sieben Jahren von 17 Milliarden Euro auf aktuell über 53 Milliarden Euro entscheidend, wie das Unternehmen mitteilte. In seiner Funktion als stimmberechtigtes Mitglied des Investment Committee unterstützte er die Wachstumsstrategie der Allianz Real Estate über verschiedene Märkte und Produkte hinweg. Die Allianz ist aktuell weltweit der zweitgrößte Immobilieninvestor .

Francois Trausch, CEO der Allianz Real Estate, sagte: „Herr Brede wurde als Mitglied unseres Führungsteams stets sehr geschätzt und wir danken ihm für seinen bedeutenden Beitrag. Während seiner Amtszeit hat die Allianz Real Estate einen Ansatz für das Risiko und Investment Management entwickelt, mit dem sich das Unternehmen in der Immobilienbranche an die Spitze setzen konnte. Wir werden Herrn Brede zwar sehr vermissen, wünschen ihm aber auf seinem weiteren Weg alles Gute.“

12.10.2017