zurück

Logistik-Neubauten "sollten klimaneutral errichtet werden"

Initiative Logix legt Studie zum Thema Logistikimmobilien und Klimabilanzierung vor.

Hamburg-Hausbruch
Logistikimmobilien und Klimaschutz - ein Spannungsfeld. (Bild: Prologis)

"Alle Neubauten im Logistik-Bereich sollten klimaneutral errichtet werden. Dies ist bereits heute auch unter baulichen, technologischen und sogar wirtschaftlichen Gesichtspunkten unkompliziert möglich." So lautet das Fazit der Autor*innen der neuesten Studie der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Sie trägt den Titel "Klimabilanz - Impulse für die Logistikimmobilien-Wirtschaft".

Die Verfasser*innen der Publikation kommen zu dem Fazit, dass Logistikneubauten aufgrund der zunehmenden Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen nicht nur CO2-neutral entwickelt werden sollten, sondern dass eine Realisierung dieses Ziels bereits heute unter baulichen, technologischen und sogar wirtschaftlichen Gesichtspunkten unkompliziert möglich ist.

Die derzeitige Fokussierung auf den Energiebedarf des Gebäudes und dessen CO2-Emissionen erscheint ihnen allerdings zu eindimensional. Die Betrachtungsgrenzen müssten ausgeweitet werden, indem die Emissionen auch bei der Herstellung des Gebäudes und bei dessen späterem Rückbau sowie die durch den Nutzer entstehenden Emissionen, beispielsweise für den Betrieb von Intralogistik, einbezogen werden.

Zudem sollten bereits bei der Planung der Immobilie die Nutzeranforderungen und die Maßnahmen zum Klimaschutz eng aufeinander abgestimmt werden, um die Voraussetzungen für einen nachhaltigen Betrieb zu schaffen. Die Erstellung von Klimabilanzen bietet hierfür einen transparenten Rahmen sowie einen Fahrplan für eine Immobilienstrategie, die Zukunftsfähigkeit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit vereinbaren kann.

Autor*innen der Studie sind Dr. Christian Jacobi und Jens Hüsgen (Agiplan), Doreen Kruschina (Planungsbüro Kruschina), Professor Dr. Alexander Nehm (Duale Hochschule Mannheim DHBW, vormals Logivest Concept) und Uwe-Veres Homm (Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS).

Neben der Logix-Initiative selbst unterstützen mit der Bayern LB, Goldbeck, Real I.S., De Lage Landen Leasing sowie Wisag weitere Förderer die aktuelle Logix-Veröffentlichung.

19.11.2020