zurück

Alcaro kauft Areal in Frechen

Der Investor will das Gelände zum Log Plaza Frechen entwickeln.

Areal Rudolf Diesel Straße 23 in Frechen by Alcaro
Das von Alcaro erworbene Areal in Frechen bietet reichlich Wertsteigerungspotenzial. Bild: Alcaro

In einer Off-Market-Transaktion hat sich der die Alcaro Invest GmbH, Investor, Projektentwickler und Eigentümer von Industrie- und Logistikimmobilien, in der Rudolf-Diesel-Straße 23 in Frechen ein 43.000 Quadratmeter großes und mit über 15.000 Quadratmeter Büro- und Lagerflächen bebautes Grundstück gesichert.

Das Alcaro-Konzept sieht vor, das ehemalige Bauhaus-Importlager nachhaltig für Logistik- und E-Commerce-Unternehmen inklusive Heizung und LED-Lampen zu ertüchtigen und sie wieder dem Immobilienzyklus zuzuführen. Bereits ab Juli 2018 werden die Logistikflächen ab einer Größenordnung von 3.000 Quadratmetern zur Anmietung zur Verfügung stehen. Zudem bietet der Standort Platz für einen Erweiterungsneubau mit über rund 6.000 Quadratmeter Logistikflächen, der 2019 realisiert werden soll. Perspektivisch soll das Value-Add-Projekt zum Log Plaza Frechen entwickelt werden. Ingesamt investiert das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag.

14.06.2018