zurück

AEW verkauft Selection-Portfolio

AEW hat die Vermittlung der Anteilscheine am "City Office Germany"-Fonds an den Tristan-Fonds "Curzon Capital Partners 5" bekanntgegeben.

Das Selection-Portfolio besteht aus sieben Büroimmobilien in den Städten München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main sowie Köln, umfasst circa 83.000 Quadratmeter und generiert jährliche Mieteinnahmen in Höhe von rund 16 Millionen Euro. Durch die gezielte Implementierung eines aktiven Asset-Management-Ansatzes, welcher sich vorrangig auf die Optimierung des Mietauslauf- und -ertragsprofils konzentrierte, konnte AEW die Vermietungsquote der Liegenschaften seit Ankauf um etwa 15 Prozent auf heute 98 Prozent erhöhen und die Mieteinnahmen um über 20 Prozent steigern.

Marc Langenbach, Head of Funds & Separate Accounts Germany, von AEW sagt: „Es freut uns, dass wir für unsere Anleger über die vergangenen drei Jahre ein attraktives Portfolio zusammenstellen und bei der Veräußerung der Anteile vermitteln konnten. Wir glauben, es ist nun der richtige Zeitpunkt die Anteile zu verkaufen und den Gewinn zu realisieren. Das Anteilscheingeschäft sichert den Erstinvestoren die Partizipation an der wertschöpfenden Asset Management-Strategie, Immobilien mittels Neupositionierungen und Aufmietungen qualitativ aufzuwerten. Zudem konnten wir bereits Kapitalzusagen für das Nachfolgeprodukt, den AEW City Office Germany II, aus der Anlegerschaft gewinnen und befinden uns derzeit im aktiven Objekt-Sourcing.“

Lars-Henning Pylla, Fondsmanager des AEW City Office Germany, fügt an: „Wir freuen uns, trotz des volatilen Marktumfelds in Zeiten von Covid-19, eine Transaktion dieser Größenordnung durch gezielte Portfoliosteuerung erfolgreich zum Abschluss geführt und gleichzeitig eine außerordentlich attraktive Performance für unsere Anleger realisiert zu haben.“

Bei der Transaktion wurde AEW von King & Spalding, Yester & Morrow, Colliers, JLL und Westbridge beraten. Der Käufer wurde von Barings, Clifford Chance, PwC, Witte, DeBI, CBRE und BNP Paribas Real Estate beraten.

23.09.2020