zurück

Ärger beim CAFM Ring: Vorstand Golinski muss gehen

Ralf Golinski wurde aus allen Ämtern entlassen und seine Verbands-Mitgliedschaft wurde gekündigt. Mehr zu den Hintergründen.

Ralf Golinski (Foto: privat9
Ralf Golinski (Foto: privat9

Mit klarer Mehrheit hat der Vorstand des CAFM Rings am 2. September 2019 beschlossen, Ralf Golinski von seinen Aufgaben als Vorstand mit sofortiger Wirkung zu entbinden. Gleichzeitig wird er aus allen Ämtern entlassen und die Mitgliedschaft im CAFM Ring erlischt. Der Beschluss ist mit sofortiger Wirkung gültig, heißt es in einer Mitteilung.

Zu den Hintergründ wird erklärt, dass dem Antrag schwerwiegende Meinungsverschiedenheiten vorausgegangen waren. Der Vorstand hat darin von Seiten Ralf Golinskis einen Verstoß gegen die Vereinsstatuten erkannt. „Damit sind einer vertrauensvollen Zusammenarbeit die Grundlagen entzogen“, machte Klaus Aengenvoort, Vorsitzender CAFM Ring e.V., deutlich. Der Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e.V., hat seinen Ursprung in der CAFM-Sparte und wurde 2008 gegründet. Heute repräsentieren die CAFM-Mitglieder mehr als die Hälfte aller in Deutschland realisierten CAFM-Projekte.

Ralf Golinski war Mitgründer der Conject AG, die später von Aconex übernommen wurde. Im Verband gehörte er ebenfalls zu den Mitgründern.

05.09.2019