zurück

Aareal Bank arrangiert Finanzierung über 210 Millionen Euro

Die 210 Millionen Euro nutzen Tishman Speyer und PSP Investments für den Erwerb des Gebäudes Espace Lumière in Boulogne.

Espace Lumiere Boulogne by Tishman Speyer
Bis 2024 soll die Neupositionierung des Espace Lumière in Boulogne realisiert sein. Bild: Tishman Speyer

Die Aareal Bank AG hat in ihrer Funktion als Arranger, Agent und Lender für Tishman Speyer und Public Sector Pension Investment Board (PSP Investments) ein Darlehen in Höhe von 210 Millionen Euro bereitgestellt, um dem Joint Venture den Erwerb des "Espace Lumière" in Boulogne-Billancourt zu ermöglichen. Verkäufer ist ein von Invesco Real Estate gemanagter Fonds. Das markante Gebäude mit einer Fläche von 28.000 Quadratmetern ist ein Bauwerk des französischen Architekten und Stadtplaners Christian de Portzamparc und wird seit seiner Fertigstellung im Jahr 2000 vom französischen Sender Canal+ genutzt.

2022 wird Canal+ das Gebäude verlassen. Anschließend soll das Gebäude neu positioniert werden. Das Joint Venture wurde von Etude Allez, Paul Hastings und Lacourte Raquin Tatar beraten. Die Finanzierungsberatung leistete Eastdil Secured, die fachliche Beratung Arcadis. Die Aareal Bank wurde von Etude Allez und Archers beraten.

19.11.2020