zurück

immobilienmanagerAward 2017 sucht „PropTech des Jahres“

Beim immobilienmanagerAward 2017 gibt es erstmals die Kategorie „PropTech des Jahres“. Gesucht sind Start-ups und ihre digitalen Innovationen für die Immobilienwirtschaft. Bewerbungen noch bis 12. Dezember möglich.

Hoch hinaus: Der immobilienmanager Award kürt mit der Auszeichnung
Hoch hinaus: Der immobilienmanagerAward kürt mit der Auszeichnung "PropTech des Jahres" das beste Immobilien-Start-up (Foto: Edu Lauton/unsplash.com)

„PropTech“ ist in aller Munde, wenn Immobilienprofis aufeinandertreffen. Kein Pausentalk und Branchentreff kommt mehr ohne das Kunstwort aus. Die Digitalisierungswelle hat die Immobilienunternehmen erreicht und wird wohl nicht mehr verebben. Gepaart mit einer ordentlichen Portion Startup-Mentalität soll PropTech nicht weniger leisten als den Umbruch etlicher Geschäftsmodelle und Prozesse in der Branche. So zumindest die Erwartungshaltung, die den neuen Playern entgegengebracht wird – und die viele von ihnen gerne schüren.

Zwischen Revoluzzer und Rohrkrepierer
Schon machen sich Unkenrufe breit, von den hoch gehandelten Proptech-Unternehmen werde es nur wenigen gelingen, sich am Markt zu behaupten. Disruptives Potenzial? Überbewertet! Die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen Revoluzzer und Rohrkrepierer.

Gerade deshalb ist es wichtig, jene Geschäftsmodelle zu finden, die tatsächlich das Zeug haben, Prozesse in der Branche zu verändern und sich zu etablieren. Welche Bühne könnte dafür besser geeignet sein, als der immobilienmanagerAward 2017? Erstmals gibt es im kommenden Jahr deshalb einen Preis für das beste PropTech-Unternehmen des Jahres. Unter dem Claim „Idee, Mut, Umsetzung“ werden skalierbare Geschäftsmodelle ausgezeichnet, die mit digitalen Innovationen zeitgemäße Lösungen und signifikantes Wachstumspotenzial bieten. Partner der neuen Kategorie ist blackprint Innovation Lab.

Vorbilder Leverton und Exporo
Für die Preisträger der Zukunft könnten Leverton und Exporo Vorbilder sein. Beide Proptech-Unternehmen gehörten bereits beim letzten immobilienmanagerAward zu den Preisträgern – damals allerdings noch in den Kategorien Surprise Prize und Finanzierung.

20.07.2016