zurück

Essener Rellinghaus voll vermietet

Union Investment gewinnt Thyssen Krupp als Großmieter für das Rellinghaus und meldet Vollvermietung.

Das Essener Rellinghaus - im Bild vorne (Foto: Union Investment)
Das Essener Rellinghaus - im Bild vorne (Foto: Union Investment)

Das Rellinghaus zählt mit einer Mietfläche von insgesamt rund 55.800 Quadratmetern und einer Höhe von 82 Metern zu den größten Bürogebäuden in Essen. Nach Evonik, die bereits 43.600 Quadratmeter im Objekt nutzen, hat Union Investment einen weiteren Mieter für den Komplex gewonnen und die übrigen 12.200 Quadratmetern an Thyssen Krupp vermietet. Der Essener Konzern wird die Flächen zum Herbst 2017 beziehen.

Das Rellinghaus wurde 1996 errichtet und besteht aus sechs Gebäudeeinheiten mit unterschiedlichen Geschosshöhen bis zu 21 Stockwerken. Zu dem Objekt in der Rellinghauser Straße 1-11 gehören neben der Bürofläche auch rund 900 Pkw-Stellplätze in einer Tiefgarage. Eine Zertifizierung nach „BREEAM-Excellent“ liegt vor.

Union Investment führt das Rellinghaus seit dem Jahr 2004 im Bestand ihres offenen Immobilienfonds "Uni Immo: global".

20.04.2017