Home » immobilienmanager Award » Preisträger 2016 

close  Preisträger und Projekte

Hier finden Sie, geordnet nach den Kategorien, alle Preisträger und ausgezeichneten Projekte des immobilienmanager Award 2016.

Kategorie Management 2016

Preisträger der Kategorie Management 2016

GSG Solar Berlin GmbH - Preisträger in der Kategorie Management immobilienmanager Award 2016

GSG Solar Berlin GmbH

 

Projekt: Energieversorgungsunternehmen mit eigenem Kraftwerksportfolio


Die GSG Solar Berlin GmbH ist ein Tochterunternehmen der Gewerbe-Siedlungsgesellschaft GSG Berlin, einem der größten Vermieter von Gewerbeflächen in der Hauptstadt. Die GSG Solar schafft für die Bestände der Muttergesellschaft eine CO²-freie Energie-Infrastruktur für mehr als 28 Gewerbehöfe. Die CO2-Einsparung beträgt jährlich circa 5.000 Tonnen – etwa so viel, wie rund 400.000 neu angepflanzte Bäume abspeichern. Der mit Berlins größter Photovoltaikanlage und fünf Blockheizkraftwerken selbst erzeugte Ökostrom wird den rund 1.800 Gewerbemietern der GSG zu Vorzugskonditionen angeboten – nach dem Motto „lokal erzeugt – lokal verbraucht“.

 

Damit setzt der Preisträger Maßstäbe für die Bewirtschaftung von Immobilien und unterstützt Berlin auf dem Weg zur Klimaneutralität. Die Zielsetzung des Projekts und dessen Umsetzung erreichten in der Bewertung der Fachjury die höchste Punktzahl.

 

Kategorie Vermittlung & Beratung 2016

Preisträger der Kategorie Vermittlung & Beratung 2016

Greenberg Traurig Germany. LLP - Preisträger in der Kategorie Vermittlung und Beratung immobilienmanager Award 2016

Greenberg Traurig Germany, LLP

 

Projekt: EnergieServicePlus – Gründung eines Energie-Joint-Ventures im Konzernverbund der LEG


Greenberg Traurig (GT) schuf die juristischen Voraussetzungen für die Gründung eines Joint Ventures der LEG Immobilien AG mit einem Energieversorger. Das Joint Venture optimiert die nachhaltige Wärme- und Stromversorgung für rund 100.000 Wohneinheiten der LEG. Dazu war die Schaffung eines neuen, komplexen Rechtsrahmens erforderlich. GT entwickelte hierfür wegweisende Lösungen – sowohl bezüglich der Ausschreibung für mögliche Joint-Venture-Partner als auch für gesellschaftsrechtliche, mietrechtliche und energierechtliche Lösungen.

 

Eigene Energieversorgungsunternehmen sind für die Wohnungswirtschaft noch Neuland – die Rechtsgrundlage dafür wurde erst im Jahr 2013 geschaffen. GT leistete also echte Pionierarbeit im Dienst der innovativen Weiterentwicklung der Bewirtschaftung von Gebäuden. Die Komplexität der Herausforderung und die Bravour, mit der diese gemeistert wurden, führte zu Bestnoten in der Bewertung.

 

Kategorie Nachhaltigkeit 2016

Preisträger der Kategorie Nachhaltigkeit 2016

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen - Preisträger in der Kategorie Nachhaltigkeit immobilienmanager Award 2016

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

 

Projekt: Deutscher Nachhaltigkeitskodex – Branchenergänzung für die Wohnungswirtschaft


Mithilfe dieses Leitfadens können auch kleine und mittlere Wohnungsgesellschaften die komplexen Regelungen der Nachhaltigkeitsberichterstattung umsetzen. Sie erhalten so auch eine Grundlage, bei einer Berichtserstattung nach anderen Standards (GRI, EURHONET) eine Entsprechenserklärung nach den 20 Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex abzugeben. Der GdW Leitfaden baut auf dem 2014 in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft großer Wohnungsunternehmen (AGW) und dem von der Bundesregierung eingesetzten Rat für nachhaltige Entwicklung eingeführten Branchensupplement „Wohnungswirtschaftliche branchenspezifische Ergänzung des deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)“ auf.

 

Mit dieser mehrjährigen Reportinginitiative hat der GdW eine Basis für die Verankerung der Nachhaltigkeitsberichterstattung in der deutschen Wohnungswirtschaft geschaffen. Die Fachjury des immobilienmanager Award erwartet, dass der Nachhaltigkeitskodex des GdW von allen in der Kategorie Nachhaltigkeit eingegangenen Bewerbungen die größte Breitenwirkung entfalten wird.

 

Kategorie Stadtentwicklung 2016

Preisträger der Kategorie Stadtentwicklung 2016

Stadt Hanau und HBB - Preisträger in der Kategorie Stadtentwicklung immobilienmanager Award 2016

Stadt Hanau und HBB

 

Projekt: Innenstadtentwicklung Hanau


Ausgehend von der Vision eines florierenden Stadtzentrums entwickelte die Stadt Hanau ab 2008 ein ganzheitliches Konzept zur Neupositionierung der Innenstadt. Die Ausweisung neuer Handelsflächen, die Schaffung attraktiver Angebote für Kultur, Freizeit und zeitgemäßes Wohnen sowie die Modernisierung der Infrastruktur sollten die Innenstadt signifikant aufwerten.

 

Aufgrund der Komplexität dieser Maßnahmen initiierte die Stadt zwischen 2008 und 2010 ein „Wettbewerbliches Dialogverfahren“. Mit diesem Verfahren konnten die konkreten Ziele und Maßnahmen nicht allein durch Vorgaben der Stadt Hanau, sondern auch in einem wettbewerblichen Dialog zwischen der Stadt und dem im Wettbewerb ausgewählten Investor HBB sowie den Architekten RKW entwickelt werden. Die zusätzliche Gründung eines mitwirkenden Beirats aus circa 150 Bürgern und Vertretern von Unternehmen und Institutionen erhöhte zudem die ohnehin breite Akzeptanz in der Bevölkerung.

 

Als zentrales Merkmal und identitätsstiftendes Projekt dient das durch die Stadt, HBB und RKW neu konzipierte Einkaufs- und Kulturzentrum Forum Hanau. Durch dessen Gliederung in fünf solitär wirkende Baukörper entstand eine eigene städtebauliche Sprache. Die so geschaffenen Blick- und Wegebeziehungen verbinden zentral über das Forum die Altstadt mit der Neustadt. Die Etablierung des Forums Hanau als prägendem Element der Innenstadtentwicklung hat Initialwirkung für die weitere Entwicklung der Innenstadt. Durch Synergieeffekte und zahlreiche bis 2015 realisierte und aktuell fortgeführte Projekte im Bereich Kunst, Kultur, Freizeit, Gastronomie, Freiflächen, Einzelhandel und Dienstleistung ist die Schaffung eines der größten deutschen Stadtumbau-Projekte der Gegenwart ermöglicht worden.

 

Vom gesetzten Ziel über die zu bewältigenden Herausforderungen und die Umsetzung bis hin zum Ergebnis vergab die Fachjury für die Innenstadtentwicklung Hanaus einstimmig Bestnoten und würdigt diese herausragende Leistung mit dem immobilienmanager Award 2016.

 

Kategorie Social Responsibility 2016

Preisträger der Kategorie Social Responsibility 2016

HOCHTIEF Aktiengesellschaft - Preisträger in der Kategorie Social Responsibility immobilienmanager Award 2016

HOCHTIEF Aktiengesellschaft

 

Projekt: Bridges to Prosperity


In Entwicklungsländern sind einige ländliche Regionen oft ganz oder zumindest zu bestimmten Jahreszeiten von der Außenwelt abgeschnitten. Die Nicht-Regierungs-Organisation „Bridges to Prosperity“ (B2P) verhilft solchen Regionen zu mehr Lebensqualität, indem sie den Bau von Hängebrücken für Fußgänger initiiert.

 

HOCHTIEF kooperiert seit 2010 mit B2P. Seither haben 180 Mitarbeiter in Süd- und Zentralamerika sowie in Ruanda bereits 17 Brücken realisiert. Allein 2015 errichteten HOCHTIEF-Mitarbeiter gemeinsam mit Einheimischen drei Brücken, unter anderem auch die 70 Meter lange Mubuga-Brücke in Ruanda. Auf ihr gelangen Fußgänger auch während der Regenzeit sicher über den Ururumanza-River – für die Versorgung und Mobilität der Bevölkerung ein gewaltiger Fortschritt. Mit dem Brückenprojekt verbindet HOCHTIEF in hervorragender Weise soziales Engagement mit Kernkompetenzen des Unternehmens sowie die deutliche Prägung einer positiven Mitarbeiterkultur.

 

Kategorie Projektentwicklung Bestand 2016

Preisträger der Kategorie Projektentwicklung Bestand 2016

PANDION Real Estate GmbH - Preisträger in der Kategorie Projektentwicklung Bestand immobilienmanager Award 2016

PANDION Real Estate GmbH

 

Projekt: PANDION Belvedere – Konversion nach Plan B


In Köln-Müngersdorf befand sich – inmitten einer von Einfamilienhäusern geprägten Wohnsiedlung – die ehemalige DEG-Hauptverwaltung. Im ersten Planungsentwurf wollte Pandion das leer stehende Bürogebäude abreißen und auf dem Grundstück eine architektonisch hochwertige Wohnbebauung errichten. Nach unerwartet starken Protesten der Anwohner und einem Umschwenken der Stadtpolitik war eine komplette Neuplanung erforderlich. Pandion hielt aber am Ziel, hier Wohnungen statt Büros anzubieten, fest und entwickelte ein Konzept für die enormen Gebäudetiefen sowie die ungünstige Aufteilung und Erschließung des Bürohauses und tat den strengen Brandschutzvorgaben der geltenden Hochhausverordnung Genüge.

 

Pandion gelang es so, das für eine Umnutzung denkbar ungeeignete Bürohaus der 1970er Jahre in eine erstrangige Wohnimmobilie mit modernen Grundrissen zu verwandeln. Die Umnutzung des ehemaligen DEG-Gebäudes beseitigt eine städtebauliche Fehlentwicklung. Die Fachjury zeigte sich zudem von der Beharrlichkeit und Kreativität des Unternehmens tief beeindruckt.

 

Kategorie Projektentwicklung Neubau 2016

Preisträger der Kategorie Projektentwicklung Neubau 2016

OVG Real Estate GmbH - Preisträger in der Kategorie Projektentwicklung Neubau immobilienmanager Award 2016

OVG Real Estate GmbH

 

Projekt: HumboldtHafenEins


Als die OVG die Entwicklung dieses Bürogebäudes anstieß, litt der Immobilienmarkt noch unter den Folgen der Finanzkrise, und das städtebauliche Umfeld war noch im Werden begriffen.

 

HumboldtHafenEins ist das erste Gebäude auf einem seit Jahren brachliegenden Areal in Sichtweite des Regierungsviertels in Berlin – ein sehr mutiges Vorhaben mit ausgesprochen hohen Ambitionen: Das mit 45.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche sehr große Gebäude verfügt über den aktuell höchsten Standard der Green-Building-Zertifikate DGNB (Platin) und BREEAM. Die Vorgaben der Energie-Einsparverordnung werden um 30 Prozent unterboten. Das architektonische Erscheinungsbild wird dem Anspruch eines Bürogebäudes der Oberklasse voll gerecht. Die Vermietungserfolge des „grünsten Gebäudes in Berlin“ zeigen, dass der Mut der OVG auch von den Nutzern belohnt wird. Anspruch und Umsetzung honorierte die Fachjury mit der Vergabe der maximal möglichen Punktzahlen.

 

Kategorie Kommunikation 2016

Preisträger der Kategorie Kommunikation 2016

GAG Immobilien AG - Preisträger in der Kategorie Kommunikation immobilienmanager Award 2016

GAG Immobilien AG

 

Projekt: Compliance


Der Immobilienbranche trauen die Bürger so einiges zu. Aber welcher Vermieter geht in der Kommunikation mit seinen Kunden und Dienstleistern so direkt und offensiv um? Die GAG stellt das Thema Compliance ins Zentrum dieser ungewöhnlichen Kampagne.

 

In kurzen, sehr humorvoll inszenierten Filmbeiträgen werden typische Situationen vorgestellt, in denen es zu Korruption und anderen Regelbrüchen kommen kann. Damit gelang es der GAG, komplexe Zusammenhänge allgemeinverständlich und aufmerksamkeitsstark zu kommunizieren. Ziel der Kampagne war es, zur Einhaltung von Regeln zu animieren. Die Vorteile eines solchen Verhaltens für alle Beteiligten werden klar herausgestellt. Mit der Kampagne zeigt die GAG Haltung, ohne dabei ihre seriös und verantwortungsvoll arbeitenden Dienstleister und Mitbewerber zu diskreditieren.

 

Kategorie Finanzierung 2016

Preisträger der Kategorie Finanzierung 2016

Exporo AG - Preisträger in der Kategorie Finanzierung immobilienmanager Award 2016

Exporo AG

 

Projekt: Feldbrunnenstraße


Der Exporo AG ist es gelungen, zwei Interessen auf innovative Weise zu verbinden. Kleinere Bauprojekte mit Gesamtinvestitionskosten zwischen fünf und 20 Millionen Euro finden oft weder eine auskömmliche Fremdfinanzierung noch Kapitalgeber. Private Anleger hingegen hatten bislang fast keinen Zugang zu Beteiligungen in diesem Bereich.

 

Für ein Bauprojekt in der Hamburger Feldbrunnenstraße sammelte die Exporo AG insgesamt 2,1 Millionen Euro ein, die dem Projektentwickler als Mezzanine-Kapital zur Verfügung gestellt wurden. Dies ist die bislang höchste über Crowd-funding für eine deutsche Immobilienprojektentwicklung akquirierte Summe. Beteiligungen sind ab 500 Euro möglich, die zugesagte Verzinsung beträgt sechs Prozent – ein in der aktuellen Niedrigzinsphase attraktives Angebot. Exporo hat mit seinem Crowdfunding-Konzept zehn Projekte mit einem Gesamtvolumen von 130 Millionen Euro begleitet. In drei Projekten haben die Anleger ihr Kapital bereits zurückerhalten.

 

Kategorie Investment 2016

Preisträger der Kategorie Investment 2016

AM Alpha Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH - Preisträger in der Kategorie Investment immobilienmanager Award 2016

AM Alpha Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

 

Projekt: Riverside II, Dublin/Irland & George Street, Sydney/Australien


Das international aufgestellte Multi-Family-Office AM alpha betreut Privatanleger in Europa und Asien. Seinen Kunden stellt das Unternehmen die kontinuierliche Realisierung hoher, dabei aber risiko-adjustierter Renditen in Aussicht.

 

Diesem Anspruch werden die beiden in der Bewerbung vorgestellten Investments in vorbildlicher Weise gerecht. Beide Objekte wurden antizyklisch in der depressiven Marktphase nach der globalen Finanzkrise erworben. Das von hohem Leerstand geprägte Objekt in Sydney wurde umfassend saniert, neu vermietet und nach einer Haltedauer von 3,5 Jahren mit einem Wertzuwachs von 63 Prozent veräußert. Das Bürohaus in Dublin konnte AM alpha nach einer Haltedauer von nur 18 Monaten mit einem Wertzuwachs von 37 Prozent platzieren. In beiden Fällen bewies AM alpha ein exzellentes Timing und hohe Asset-Management-Kompetenz.

 

Kategorie Student/-in des Jahres 2016

Preisträger der Kategorie Student/-in des Jahres 2016

Sandra Altmann, EBZ Business School - Preisträger in der Kategorie Student/-in des Jahres immobilienmanager Award 2016

Sandra Altmann, EBZ Business School

 

Ihr berufsbegleitendes Studium zum Master of Arts Real Estate Management an der EBZ Business School schloss sie mit der Gesamtnote 1,1 ab. Ihre Masterthesis beschäftigt sich auf technisch sehr versierte Weise mit der Frage, wie die Wohnungswirtschaft unter wirtschaftlichen Bedingungen die Energiewende vorantreiben kann. Ihr Weg führte sie von der Praxis in die Theorie und dann zur Praxis zurück. Nach einer Ausbildung zur Kauffrau der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft gelang es ihr, eine Vollzeit Arbeitsstelle mit einem sehr erfolgreichen Studium zu verbinden.

 

Dabei kam ihr gesellschaftliches Engagement nie zu kurz. Sie ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied der EBZ Business School Alumni und berät regelmäßig Jugendliche aus bildungsfernen Familien. Dieses Engagement setzt sie fort, obwohl sie mittlerweile als Projektleiterin Portfoliomanagement in Braunschweig arbeitet.

 

Kategorie Surprise Prize 2016

Preisträger der Kategorie Surprise Prize 2016

Leverton GmbH - Preisträger in der Kategorie Surprise Prize immobilienmanager Award 2016

Leverton GmbH

 

Eine der größten Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft ist die nächste Welle der Digitalisierung. Diese auch „Industrie 4.0“ genannte Entwicklung hat die Immobilienwirtschaft bislang kaum erfasst. Die Datenlage in der Immobilienbranche wiederum ist oft fragmentiert und unübersichtlich. Die Sichtung und Auswertung von Mietverträgen, Objektunterlagen und anderen Dokumenten ist oft sehr zeitaufwändig und verursacht hohe Kosten.

 

Dem jungen Unternehmen Leverton ist es gelungen, in diesem Feld binnen kurzer Zeit einen Quantensprung in der Effizienz der Verarbeitung großer Datenmengen herbeizuführen. Die von Leverton entwickelte computerlinguistische, selbst lernende Software „versteht“ als PDF-Dokument vorliegende Verträge und andere Unterlagen, macht ihre wesentlichen Inhalte auf sehr strukturierte Weise übersichtlich und rasch zugänglich und beschleunigt und erleichtert so die Interpretation von Vertragstexten in ganz erheblichem Ausmaß. Renommierte Marktteilnehmer bestätigen eine Zeitersparnis bei Prüfprozessen von 60 Prozent und mehr. Eigentümer, Verwalter und potenzielle Käufer erhalten ortsunabhängig einen vollständigen und maximal transparenten Überblick über relevante Daten in kürzester Zeit.

 

Leverton wurde 2012 gegründet. Seither wächst die Zahl namhafter Kunden in einem rasanten Tempo. Die Redaktion von immobilienmanager ist davon überzeugt, dass die von Leverton angebotene und am Markt bereits erfolgreich durchgesetzte Lösung sowohl im Property als auch im Asset Management zu erheblichen Produktivitätssteigerungen führen wird. Darum erkennt sie den immobilienmanager Surprise Prize 2016 der Leverton GmbH zu.

 

Kategorie Kopf des Jahres 2016

Preisträger der Kategorie Kopf des Jahres 2016

Dr. Matthias Hubert - Preisträger in der Kategorie Kopf des Jahres immobilienmanager Award 2016

Dr. Matthias Hubert, Geschäftsführender Gesellschafter Pegasus Capital Partners GmbH

 

Die von Dr. Matthias Hubert als CEO und geschäftsführendem Gesellschafter geleitete Pegasus Capital Partners GmbH ist ein inhabergeführter, mittelständischer Funding- und Investment-Manager, der in lukrative Projektentwicklungen und Immobilien mit Wertsteigerungspotenzial investiert. Das Unternehmen legt innovative Investmentprodukte in den Bereichen Mezzanine-Fonds, Corporate Bonds und Mezzanine-by-Call auf.

 

Der gewählte strategische Ansatz ist opportunistisch und stellt Dr. Hubert und seine Mannschaft damit vor höchste Herausforderungen. Als Mezzanine-Partner für anspruchsvolle Projektentwicklungen hat sich Pegasus im laufenden Jahr mit der Co-Finanzierung des Motel One am Berliner Alexanderplatz bereits ein Jahr nach seiner Gründung einen Namen gemacht. Dies verdankt sich insbesondere der langjährigen Erfahrung und der strategischen Weitsicht von Dr. Matthias Hubert. Dank seiner Expertise profitieren die Investmentpartner des Unternehmens auch von gelungenen opportunistischen Investments wie dem Novartis Hauptsitz, Nürnberg, und dem Edison Center in Neu-Ulm. Gegründet wurden Pegasus Capital Partners 2014 von der Sontowski & Partner Group und einem namhaften Family Office aus Norddeutschland.

 

Dr. Hubert ist seit 2008 Geschäftsführer der Sontowski & Partner GmbH mit Sitz in Erlangen. Die Sontowski & Partner GmbH ist seit 1984 als Initiator, Projektentwickler, Bauträger und Investor in den Bereichen Handel, Gewerbe, Wohnungen und Sozialimmobilien aktiv.

 

Dr. Matthias Hubert motiviert seine Mitarbeiter als faires und unterstützendes Vorbild. Mit seiner Meinungsstärke hat er sich innerhalb und außerhalb seines Unternehmens Respekt verschafft. Dr. Matthias Hubert wird im Markt als innovativer und dabei bodenständiger Geschäftspartner geschätzt, der sich durch Mut zum klug gewählten und strukturierten Risiko auszeichnet.

 

Kategorie Lifetime 2016

Preisträger der Kategorie Lifetime 2016

Christoph Kahl - Preisträger in der Kategorie Lifetime immobilienmanager Award 2016

Christoph Kahl

 

Christoph Kahl wurde am 18. Juli 1954 in Köln geboren. Von 1973 bis 1977 studierte er an der Universität zu Köln und schloss als Diplom-Kaufmann ab. Nach seinem Studium spezialisierte sich Herr Kahl auf US-Immobilien als Kapitalanlage für deutsche Anleger. In den USA wurde hierfür die Jamestown L.P. gegründet, bei der Christoph Kahl General Partner und seit dem 1. April 2006 Managing Partner ist. Zur Betreuung der Anleger in Deutschland dient die Jamestown US-Immobilien GmbH, in der Christoph Kahl seit Ende 1999 Geschäftsführer und Gesellschafter ist.

 

Jamestown ist ein langjährig professionell und nachweislich erfolgreich am Markt agierender Initiator mit eindeutiger Spezialisierung auf US-Immobilienfonds. Sein außerordentlich positives Renommee verdankt Jamestown der Qualität seiner Produkte und der hohen Seriosität seiner Geschäftspolitik. Beides ist untrennbar mit dem Namen Christoph Kahl verbunden. Die Jamestown US-Immobilien GmbH gehört zu 75,5 Prozent ihm und zu 24,5 Prozent seiner Frau Ute. Gemeinsam mit ihr hat er das Unternehmen aufgebaut und steuert es bis heute sicher durch alle konjunkturellen Höhen und Tiefen.

 

Dies zeigt sich in einer beeindruckenden Leistungsbilanz: Jamestown-Fonds spielen zwischen 8,5 und 34,6 Prozent ein. Bislang ist nur ein Jamestown-Fonds von Verlusten bedroht. Anders als andere lässt Christoph Kahl seine Anleger in einer solchen Situation nicht im Stich: Jamestown unterstützt den Fonds bei der Entwicklung der investierten Objekte durch eine Halbierung der Gebühren-Belastung und durch die Zurverfügungstellung eines günstigen Darlehens.

 

Auch auf sozialem Gebiet leistet Christoph Kahl Außerordentliches. Die von ihm initiierte und von Jamestown und den Kunden des Unternehmens getragene Unterstützung von SOS-Kinderdörfern in Mittelamerika trug ihm 2010 den immobilienmanager Award „Social Responsibility“ ein.

 

Die Fachjury des immobilienmanager Award 2016 kam in großer Einmütigkeit zu dem Schluss, dass sich ein würdigerer Preisträger für den Lifetime Award kaum vorstellen lässt.

 

close  Video vom Gala-Abend 2016

 

close  immobilien[manager] Award 2016 Broschüre

immobilienmanager Award 2016 Broschüre

Alle Kategorien, alle Nominierten und Preisträger, alle Projekte und Urteilsbegründungen auf einen Blick.


 Die Broschüre zum immobilienmanager Award 2016 als eMagazine.

 

Sie können sich die Broschüre auch als PDF-Datei herunterladen.